Jetzt schneller automatisch buchen

Mit dem Jahreswechsel 2021/2022 stellt die DATEV Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, vom Automatisierungsservice Rechnungen (ASR) als sicher erkannte Buchungen, diese automatisch zu verbuchen. Dieser Service ist der erste DATEV-Service, der künstliche Intelligenz einsetzt. Mit dieser KI bietet DATEV dem Kunden ein weiteres Einsatzszenario, um „grün markierte“ Buchungen automatisch zu verbuchen.

Erhält der ASR den Hinweis aus dem Beleg, dass diese nach Steuersätzen aufzuteilen ist, startet die automatisierte Verbuchung direkt über die Aufteilung und schlägt mehrere Buchungen vor. Der separate Aufteilen-Dialogentfällt damit. Um gute Buchungssätze zu erzeugen, nutzt der ASR neben der KI jedoch auch regelbasierte Lernverfahren. Die Inhalte der Rechnungen werden somit analysiert und mit dem bisherigen Wissen aus dem Buchführungsbestandabgeglichen.

Jedoch ist jede KI zunächst nur so gut wie der Lehrende - indem die Anwenderinnen und Anwender die Buchungsvorschläge bestätigen oder ändern, lernt das System mit jedem gebuchten Beleg dazu und passt die Vorschläge und die Beurteilung der Qualität kontinuierlich an. Dazu müssen die Buchungsdaten regelmäßig, idealerweise direkt nach dem Buchen, an das DATEV-Rechenzentrumgesendet werden.

Für Kunden, welche den Sachkontenrahmen (SKR) 03 oder 04 einsetzen, die Offene-Posten-Buchführung nutzen und Ihre Daten im DATEV-Rechenzentrum archivieren, können diese den ASR ganz einfach und ohne Prozessänderung ausprobieren. Mehr hierzu finden Sie bei DATEV: http://www.datev.de/asr

Die Bepreisung für den Automatisierungsservice Rechnungen(Art.-Nr. 24099) ist abhängig von der Anzahl der Buchungsvorschläge. Werden nach Abschluss der Einrichtung von DATEV Automatisierungsservice Rechnungen Belege in den Posteingang von Belege online (Belegkreise Rechnungseingang oder Rechnungsausgang) mit einem der folgenden Anwendungen übertragen, generiert der DATEV Automatisierungsservice Rechnungen mindestens einen Buchungsvorschlag. Jeder erzeugte Buchungsvorschlag wird dabei einmalig mit 0,05 Euro berechnet. Die Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.